EmsAuenWeg

Der EmsAuenWeg ist ein Radwanderweg im Münsterland, im Jahr 2005 war der EmsAuenWeg die Radroute des Jahres in NRW. Offiziell ist der EmsAuenWeg heute ein Teil des Emsradweges.

Er beginnt in Warendorf und führt über Telgte, die westfälische Hauptstadt Münster, Greven und über Saerbeck, Emsdetten nach Rheine, wo er endet. Über insgesamt etwa 100 Kilometer führt der EmsAuenWeg die Radwanderer und Fahrradtouristen durch die idyllische Landschaft des Münsterlandes seitlich der Ems meistens durch die Auenlandschaft, teilweise aber auch direkt am Flußufer entlang. Radtouristen können bei ihrer Fahrradtour auf dem Emsauenweg nebenbei die schönen und historischen Ortskerne der Städte und Dörfer entlang der Ems besichtigen. Historisch und archäologisch interessante Sehenswürdigkeiten der Städte an der Ems und die landschaftlichen Begebenheiten machen eine Radtour auf dem EmsAuenWeg im Münsterland zu einem echten Highlight. Entspannung pur beim Radwandern, dem Besichtigen von Sehenswürdigkeiten entlang des EmsAuenWeges und der Dörfer an der Ems erwarten den Radtouristen, der mit dem Fahrrad einen Urlaub in der Natur sucht.

Sportliche Radfahrer können den Emsauenweg an einem Tag fahren, dies ist jedoch außer aus sportlichen Aspekten nicht zu empfehlen. Zuviele Sehenswürdigkeiten entlang der Ems würde jeder Radtourist verpassen wenn er sich zu wenig Zeit nimmt für den EmsAuenWeg. Jeder Naturliebhaber und Fahrradtourist sollte sich die Zeit nehmen die Aussichtstürme zu erklimmen und über das wunderschöne Münsterland zu blicken, wo viel Wert auf die Erhaltung der Natur gelegt wird. Viele Rasthöfe am Wegesrand sorgen für Stärkung während des kleinen Natururlaubs und verwöhnen auf der Fahrradtour mit münsterländer Spezialitäten.

Viele Informationstafeln am Wegesrand lassen dem Radtouristen auf dem Emsauenweg keine wissenswerte Fakten entgehen. Zudem gibt es viele Radwanderkarten, die alle nötigen Informationen über diesen wunderschönen Radwanderweg bereithalten, der sich hervorragend für Wochenendtouren eignet.