Emsdetten

Auf dem EmsAuenWeg kurz vor dem Ende in Rheine erreicht man beim Radwandern Emsdetten. Wie der Name schon sagt liegt der Ort mit seinen 35.000 Einwohnern direkt an der Ems. Im 19.Jahrhundert war Emsdetten ein Zentrum in der Textilverarbeitungsindustrie, man nannte die Textilstadt Emsdetten auch das westfälische Jute-Zentrum.

Aber auch für Kulturfreunde ist Emsdetten sehr interessant: Die Ausstellungshalle Galerie Münsterland ist jederzeit einen Besuch wert, hier wird versucht zeitgenössische Kunst auch in die Provinz zu bringen. Sportinteressierte könnten Emsdetten eher vom Handballverein TV Emsdetten kennen, der schon lange Zeit in der 2.Handball-Bundesliga spielt. Falls Sie mit Ihrer Radtour im Spätsommer unterwegs sind könnten Sie Glück haben und das große Emsdettener Stadtfest “mitnehmen”, das jährlich am letzten Wochenende im September von Freitag bis Sonntag stattfindet.

Emsdetten ist auch Sitz einiger zumindest regional bekannter Unternehmen. Die Getränkefirma Salvus, der Haushaltswaren-Hersteller EMSA und die Cafekette Extrablatt haben hier ihren Firmensitz.

Von Emsdetten aus machen Sie sich dann auf die letzte Etappe des EmsAuenWeges, nach Rheine entlang der Ems.